US-Politik direkt im Digitalen Quartett zu den Präsidentschafts-Wahlen in den USA

Für alle, die keine Gelegenheit hatten, die Sendung des „Digitalen Quartetts“ am Sonntag live mitzuverfolgen, können das mit einem Klick auf den YouTube Clip nachholen  

Die US-Präsidentschafts-Wahlen bestimmten am Sonntagabend auch das Digitale Quartett“ mit Hörfunkjournalist Daniel Fiene von Antenne Düsseldorf, bei dem ich mit meinem Blog „US-Politik direkt“zum ersten Mal mit dabei sein durfte.

Es war eine ungemein spannende, sachliche und sehr anregende Diskusion mit den Kollegen Richard Gutjahr (Blogger tagesschau.de), Tim Rahman (zurzeit US-Wahlbeobachter für WirtschaftsWoche Online), Ulrike Langer (freie Journalistin und Bloggerin, medialdigital.de) sowie Franziska Bluhm, Chefredakteurin WirtschaftsWoche Online.

Die Themen des Abends waren der zu Ende gehende US-Wahlkampf, der Einfuss sozialer Netzwerke, Hurrikan Sandy und die Wahlen, Themen, die beim Kampf um das White House keine Rolle gespielt haben (Umweltschautz, Armut) und natürlich die Frage, die alle bewegt: Wer wird am Dienstagabend Präsident der USA? Bleibt es Barack Obama oder wird Herausforderer Mitt Romney der 45. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.