Bio

Seit 1997 lebe und schreibe ich als Korrespondent in New York. Dabei habe ich für die Welt, Welt am Sonntag, Hamburger Abendblatt, Berliner Morgenpost und für die Bild am Sonntag über alle großen und teils weltbewegenden Ereignisse des Landes in den vergangenen Jahren vor Ort berichtet. Mit einer Ausnahme, West Virginia, bin ich durch alle Bundesstaaten der USA gereist.

Am 11. September 2001 war ich Zeuge der Terroranschläge in New York. Vor meinen Augen und kaum hundert Meter von mir entfernt, habe ich die Twin Tower des World Trade Centers einstürzen sehen. Fast 3000 Menschen kamen dabei ums Leben. Ich bin dreimal in das von Präsident George W. Bush eingerichtete Terrorlager nach Guantanamo Bay, Kuba, gereist. Ich habe die verschiedenen Lager getourt, über die Zustände berichtet und Interviews mit den diensthabenden Generälen und Offizieren geführt sowie intensiv mit den Wärtern des Camps gesprochen.

Im Jahr 2008 habe ich über die Finanzkrise an der Wall Street, den Zusammenbruch von Lehman Brothers, des US-Bankensystems sowie ein Jahr später über das Milliarden schwere Pyramidenspiel von Bernie Madoff berichtet.

Im Jahr 2008 habe ich den historischen Vorwahl-Kampf der Demokraten über mehrere Tage live in New Hampshire verfolgt und den damals noch unbekannten Hoffnungskandidaten der Demokraten, Barack Obama, sowie seine härteste Konkurrentin Hillary Clinton auf mehreren Veranstaltungen hautnah erleben dürfen. Ich habe die historische Wahl des ersten schwarzen Präsidenten der USA verfolgt und in der denkwürdigen Nacht des Obama-Sieges zum 5. November live gebloggt. (Auch bei seiner Wiederwahl 2012 war ich mit meinem neuen Blog „US-Politik direkt“ wieder live dabei.)

Seit der Vereidigung von Obama zum Commander in Chief bin ich als Mitglied des White House Press Corps mehrmals in “Press One” (s. Foto) mit dem Präsidenten gereist. Ich habe “Potus” (President of the United Sates) in die arabische Welt begleitet und seine wichtige Rede zum Islam an der Universität von Kairo live mitverfolgen können. Ich habe Obama bei 50 Grad Celsius im Schatten auf dem Flughafen von Ryad bei seinem Empfang in Saudi-Arabien erlebt, ihn zum Nato-Gipfel in Straßburg begleitet und ihn in London, Paris, Prag und Dresden beobachtet.

Zusammen mit Frau und Sohn sowie den Katzen Freitag und Sonntag lebe ich im New Yorker Stadtteil Brooklyn.